Wir über unsZieleRit. GewaltPresseArchivSitemap

Benefiz-Veranstaltung Hannover

Nachlese

Krimifest Hannover 2013

 

TEUFELSPAKT: Wahrheit und Fiktion - dicht beieinander

 

Mit einer Benefizveranstaltung für die Renate Rennebach-Stiftung startete am 17. September das Krimifest Hannover. Nele Neuhaus und Ulla Fröhling lasen in der Pauluskirche Hannover-Südstadt aus ihren Büchern. Die Stiftung dankt den beiden Autorinnen, und sie dankt den Krimiautorinnen Cornelia Kuhnert und Annette Petersen, die als Veranstalterinnen des Krimifests diese Lesung ermöglichten. Außerdem bedankt sie sich bei der Kirchengemeinde für die kostenlose Nutzung der Kirchenräume.

Besonders dankt sie allen, die zur Lesung gekommen waren und mit dem Kauf ihrer Eintrittskarten sowie zusätzlichen Spenden die Summe von  € 2.727,35 zusammentrugen. Sie können sicher sein, dass ihr Geld ausschließlich zugunsten von Überlebenden ritueller Gewalt verwendet wird. Frau Neuhaus überwies € 272,65, so dass sich der Betrag auf € 3.000 erhöhte. Für ihren Beitrag zum Gelingen der Veranstaltung dankt die Renate Rennebach-Stiftung.
 
 
***
Die Eröffnung des Krimifests Hannover fand in der Pauluskirche statt. Es lasen Ulla Fröhling aus ihrem Tatsachenroman "Vater unser in der Hölle" und Nele Neuhaus aus ihrem Kriminalroman "Böser Wolf". Sämtliche Einnahmen dieser Veranstaltung gingen an die Renate Rennebach-Stiftung.
 

Ulla Fröhling las Passagen aus dem Kapitel Stimmen. Sie wollte dem Publikum ein Gefühl davon vermitteln, wie es ist, wenn man plötzlich in einer fremden Wohnung auftaucht, ohne zu wissen, wo man ist, wie man dort hinkam und ob Gefahr droht. Ein Lebensgefühl, das Menschen mit dissoziativer Identitätsstörung nur zu gut kennen, wie manche Reaktion aus dem Publikum zeigte. Außerdem wandte sie sich gegen die Abgrenzung in wir, die Gesunden, und sie, die psychisch Kranken. Sie persönlich kenne multiple Menschen, die in hochqualifizierten Berufen arbeiten.

Die Einnahmen aus dem Kartenverkauf ergaben 2.727,35 Euro einschließlich der Spenden von 73,53 Euro im Opferstock, die auch der Stiftung zugute kamen. Im Namen der ebenfalls anwesenden Vorstandsmitglieder Sonja Chevallier und Inge Kovarik bedankte sich Ulla Fröhling bei den Zuhörern und Zuhörerinnen für ihr Interesse, Engagement und natürlich ihren Kartenkauf, durch den diese Summe zusammenkam. Nele Neuhaus bestätigte ihre Zusage, diese Summe zu erhöhen.   

Unser Dank gilt auch Pastorin Anja Gabe, der Kirchengemeinde Hannover-Südstadt mit dem stellvertretenden Kirchenvorstand Karl Lang sowie den vier Buchhandlungen Schmorl Medienhandelsgesellschaft mbH c/o Hugendubel, Lehmanns Media GmbH, Buchhandlung Decius und der Buchhandlung an der Marktkirche.

 

Bildergalerie

(Kurze Bildunterschriften durch mouse-over, Verweilen erzeugt volle Bildunterschrift. Bei Klick auf ein Bild wird dieses in voller Größe angezeigt. Achtung: Ihr Browser braucht Javascript, um die vollständigen Bildunterschriften anzuzeigen)

Innenraum der Pauluskirche, Hannover-Südstadt, kurz vor der Lesung
Innenraum der Pauluskirche, Hannover-Südstadt, kurz vor der Lesung
Fröhling: "Ich würde mir wünschen, daß die Summe, die heute zusammenkommt, aufgestockt wird. Muß ja kein hoher fünfstelliger Betrag werden, aber fünfstellig sollte er schon sein."
Fröhling: "Ich würde mir wünschen, daß die Summe, die heute zusammenkommt, aufgestockt wird. Muß ja kein hoher fünfstelliger Betrag werden, aber fünfstellig sollte er schon sein."
Allgemeine Heiterkeit bei Ulla Fröhlings Kampf mit dem Mikro. Die Moderatorin Margarete von Schwarzkopf (NDR) versucht zu helfen.
Allgemeine Heiterkeit bei Ulla Fröhlings Kampf mit dem Mikro. Die Moderatorin Margarete von Schwarzkopf (NDR) versucht zu helfen.
"Was ist denn hier los?" Nele Neuhaus jagt ihre Ermittlerin Pia Kirchhoff vom Klassentreffen zum Fund einer Mädchenleiche am Main.
"Was ist denn hier los?" Nele Neuhaus jagt ihre Ermittlerin Pia Kirchhoff vom Klassentreffen zum Fund einer Mädchenleiche am Main.
"Diesmal lag sie auf einer fremden Couch." Bei atemloser Stille liest Ulla Fröhling Passagen aus "Vater unser in der Hölle".
"Diesmal lag sie auf einer fremden Couch." Bei atemloser Stille liest Ulla Fröhling Passagen aus "Vater unser in der Hölle".
Wunderschöne Stimme: Swenja Lessing singt das Lied von Mackie Messer: "Und der Haifisch, der hat Zähne"
Wunderschöne Stimme: Swenja Lessing singt das Lied von Mackie Messer: "Und der Haifisch, der hat Zähne"
Fröhling: "Die Verbrechen ritueller Gewalt sind ein Thema, mit dem sich wunderbar gegen die Regierung stänkern lässt. Aber wenn sie selbst die Regierung stellen, ziehen Politiker den Schwanz ein und haben Angst, die eigenen Leute könnten verwickelt sein."
Fröhling: "Die Verbrechen ritueller Gewalt sind ein Thema, mit dem sich wunderbar gegen die Regierung stänkern lässt. Aber wenn sie selbst die Regierung stellen, ziehen Politiker den Schwanz ein und haben Angst, die eigenen Leute könnten verwickelt sein."
Neuhaus: "…das habe ich ja zugesagt."
Neuhaus: "…das habe ich ja zugesagt."
Ein gelungener Abend: Moderatorin Margarete von Schwarzkopf dankt Ulla Fröhling, Nele Neuhaus und den Veranstalterinnen des Krimifests Cornelia Kuhnert und Annette Petersen (links nach rechts).
Ein gelungener Abend: Moderatorin Margarete von Schwarzkopf dankt Ulla Fröhling, Nele Neuhaus und den Veranstalterinnen des Krimifests Cornelia Kuhnert und Annette Petersen (links nach rechts).
© Design: MicroGlobe/L. Fröhling, Photos: I. Eitel, G. Hänel (GARP), I. Kovarik und Renate Rennebach-Stiftung 2013-2016